News Zuchtwertschätzung - HOLSTEIN

Neuigkeiten von der Zuchtwertschätzung August 2019

Outside Före and  Jacobs Skyfame Victoria

Die Zuchtwertschätzung im August zeigte sich sehr positiv aus Sicht der Rasse Holstein. Nachdem es bei der ZWS im April einige große Umstellungen und Änderungen gab, sind dieses Mal die Zuchtwerte sehr stabil geblieben beziehungsweiße konnten einige Stiere sogar deutlich zulegen. Eine wesentliche Besonderheit brachte die August- ZWS auch mit sich. Es gibt nun erstmals einen sogenannten RZKälberfit, dieser Wert steht für die Kälberfitness.

Auf die Rieder Messe hin möchte man im Holsteinbereich auch das Samenangebot wieder mit frischer und bewährter Genetik aus aller Welt glänzen lassen.

Neu im Programm ist der nachkommengeprüfte Stier Bermuda, er wird auch gesext verfügbar sein. Seine Großmutter ist die bekannte Zuchtkuh Hickorymea Man-O-Man Opine P EX 91. Bermuda bringt gute Inhaltsstoffe, Kappa-Kasein BB sowie Beta-Kasein A2/A2, bei der Nachzuchttour konnten seine Töchter sehr positiv auf sich aufmerksam machen.

Weiters sind bei den genomischen Jungstieren wieder einige Neueinsteiger dazugekommen:

Alamo Red PP, Jackson, Charlston, Avance Red, Exodus, Rambo Red PP und Bobest PP.

Alamo Red PP, der Abi Red PP- Sohn bringt mittelrahmige Kühe und sorgt für leichte Geburten. Ebenso bringt eine gute Kälberfitness mit sich. Weiters hat er positive Inhaltsstoffe und macht sehr gute Euteranlagen.

Jackson stammt aus einer sehr korrekten Erstlingskuh vom Betrieb Grosspötzl, Sigharting ab und seine Großmutter ist eine extrem leistungsbereite und schauerfahrene Mehrkalbskuh, welche eine sehr modernen und zeitgemäße Holsteinkuh verkörpert. Der Stier bringt viel Milch und kombiniert aber trotzdem gute Euteranlagen.

Bei Jackson und Alamo Red PP kann der Prüfstier-Gutschein eingelöst werden.

Charlston ist ein Spezialist für Geburten und Klauengesundheit. Der interessant gezogene DG Charley- Sohn ist ein Fruchtbarkeits- und Gesundheitsspezialist. Er bringt gesunde Klauen, Verbesserung hinsichtlich Mortellaro, höhere Eutergesundheiten und gute Töchterfruchtbarkeiten. Ebenso ist er sehr gut für Kalbinnen geeignet.

Avance Red ist ein sehr interessanter genomischer Jungstier für die Rotbuntzucht. Er hat einen sehr starken Fitnessblock und eine sehr gute Vererbung in der Milch. Auch die Melkbarkeit und das sehr positive Melkverhalten sprechen für den Stier. Neben den sehr guten und gesunden Fundamenten, bringt er auch Kühe mit tollen Euteranlagen.

Exodus ist ein Amerikaner und ist von der Blutführung eine interessante Alternative zu den herkömmlichen Linien. Bei ihm ist der Einsatz auf Kalbinnen nicht zu empfehlen, da er eher größere Kälber machen wird. Sehr interessant sind seine Gesundheitswerte, sowie seine Inhaltsstoffvererbung und seine Euteranlagen.

Rambo Red PP ist ein homozygot hornloser Stier mit sehr guten Inhaltsstoffen und einem fehlerfreien Linearprofil. Auch seine guten Eigenschaften hinsichtlich den Kalbemerkmalen sprechen für den Stier, somit ist er auch für den Einsatz auf Kalbinnen sehr gut geeignet.

Bobest PP ist ein Stier mit gut Eignung für automatische Melksysteme. Er bringt eine gute Melkbarkeit und gute Euteranlagen bei ausreichender Milchmenge mit sehr guten Inhaltsstoffen. Die mittelrahmigen Kühe laufen auf stabilen, robusten Fundamenten und korrekt gewinkelten Sprunggelenken.


Anlässlich der Rieder Messe gibt es auch heuer wieder eine Messeaktion, diese Mal könnt ihr euch am Stand der OÖ. Besamungsstation von folgenden Stieren einen Einkaufsrabatt sichern: Reflector, Pat Red, Suprem, Charlston und Advokat PP. Nützt die Möglichkeit und schaut vorbei.

Roland Hartl

weitere News