News Zuchtwerschätzung - BROWN SWISS

Mit der Umstellung auf die Single Step Methode gab es einige größere Veränderungen bei den Zuchtwerten: nicht nur aufgrund des enormen Informations- zuwachses der über 16.000 weiblichen Genotypen die nun auch in die Lernstichprobe mit eingehen, sondern auch aufgrund einiger weiterer Umstellungen in der ZWS. So wurde mit der Einführung der Single Step Methode auch die Gelegenheit genutzt, auf die Kuhbasis umzustellen und ein neues 9-Stufen Schätzmodell für die Nutzungsdauer umzusetzen. Aufgrund des enormen Datenzuwachses steigen nicht nur die Sicherheiten der Stiere, sondern es ist nun auch möglich, weitere Gesundheitsmerkmale neu einzuführen und zu schätzen. Zu guter Letzt wurde auch gemeinsam mit Deutschland beschlossen, die Standardabweichung von 12 auf 15 zu erhöhen um eine bessere Streuung in der Stierliste zu erzielen.

Bei den geprüften Stieren konnte die „alte“ Nummer 1 HUSOLD weiterhin souverän den Platz an der Sonne verteidigen. Er besticht durch GZW 145, einer guten Milchmenge, bei hervorragenden Fitnesswerten für Töchterfruchtbarkeit, Persistenz und Zellzahl.

Als Neueinsteiger und direkt hinter Husold schafft es der mischerbige Hornlosstier VISOR P*S in das Programm. Er kann mit einer sehr starken Kuhfamilie, inklusive seiner bekannten Mutter Huxoy-Bonita glänzen und gibt diese Qualitäten auch an seine Töchter erfolgreich weiter. Er verspricht Töchter mit genügend Milch bei positiven Inhaltsstoffen gepaart mit sehr guten Fitnesswerten. Seine Töchter fallen durch die stark überdurchschnittliche Bemuskelung auf und glänzen auf den Betrieben mit ihrem Exterieur und hoher Euterqualität. Abgerundet wird das Programm der geprüften Vererber durch den Allrounder VIP und ASTERIX, der in einzelnen Merkmalen zur absoluten Spitze zählt.

Heimische Spitzengenetik bestätigt sich

Die zwei heimischen Jungstiere DANLY und VEIT können im Zuchtwert weiter zulegen und gehören zur internationalen Spitze der Brown Swiss Zucht. Dane-Sohn DANLY ist in ganz Österreich und Teilen Deutschlands im Einsatz und kann durch seine positiven Inhaltsstoffe, gute Fitnesswerte und einem starken Exterieur überzeugen. VEIT präsentiert sich auf der Station in Hohenzell weiterhin in Top-Kondition und glänzt mit +1348 kg Milch bei bester Melkbarkeit.

Als höchster Vassli-Sohn hat VASSRI auch von der Umstellung stark profitiert und kann neben +1225 kg Milch, mit guten Fitnesswerten und einem ausgeglichenen Exterieur überzeugen. Ebenfalls als Milchmacher können die zwei Stiere ALBANY und BLOOMLORD bezeichnet werden. Mit über +1200 kg Milch erfüllen sie höchste Ansprüche und unterscheiden sich doch etwas voneinander. ALBANY bringt mittelrahmige Laufstallkühe mit super Fundamenten, funktionalen Eutern und Spitzen-Fitness. BLOOMLORD bringt als höchster Blooming-Sohn ein exzellentes Exterieur mit viel Kapazität im Rahmen und Becken. Anders als sein berühmter Vater bringt er auch positive Fitnesswerte, was ihn zu einem sehr beliebten Stier für BS-Züchter und Schauliebhaber machen wird.

Brown Swiss - Hornlos

Nachdem in den letzten Monaten das Angebot bei BS-Hornlos immer breiter und besser wurde, können wir nun Stiere anbieten die nicht nur aufgrund ihrer Hornlosigkeit interessant sind, sondern auch die Qualität haben, es aufgrund ihrer Werte ins Programm zu schaffen. Mit DON PP aus Greifenberg steht ein David Pp-Sohn zur Verfügung, der konventionell und auch gesext verfügbar ist und die Töchterfruchtbarkeit, den Fleischwert und die Beckenvererbung stark verbessert. Er bringt 100% hornlose Kälber, eine gute Milchmenge und positive Bemuskelung, was ihn für einige Betriebe interessant machen wird. Neben der hornlos-geprüften Nummer 1 VISOR P*S kommt auch DAIM Pp von unserer Partnerstation Greifenberg zu uns. Er bringt für die Hornloszucht eine sehr gute Milchmenge bei neutralen Inhaltsstoffen und bester Melkbarkeit. Seine Mutter präsentiert auch in der 5. Laktation immer noch ein sehr starkes Exterieur und gilt als sehr problemlos.

Weiterhin im Testeinsatz ist die hornlose Linienalternative SAGAN PS, der mit guter Milchmenge und bester Melkbarkeit überzeugt. Der mit Abstand höchste Salomon-Sohn glänzt nicht nur als Euterspezialist, sondern eignet sich mit sehr gutem Kalbeverlauf auch noch für den Einsatz auf Kalbinnen und kann zum Spitzenpreis von 29 € gesext besamt werden.

Matthias Wieneroither