News Zuchtwerschätzung - BROWN SWISS

Leistungssteigerung

Nachdem im August das Melkverhalten neu eingeführt und die Persistenz auf Single-Step umgestellt wurde, kam mit Dezember auch beim letzten Merkmal, der Leistungssteigerung die Umstellung auf Single-Step. Für die Zukunft ist dies sicherlich ein Merkmal, das von einigen Betrieben intensiv genutzt wird. Bei der letzten Zuchtwertschätzung konnte man gerade in den Fitness- und Exterieur- Merkmalen durch die hohe Abschreibung wieder eine starke Weiterentwicklung sehen, was auch die Jungkühe auf den Betrieben eindrucksvoll bestätigen. Nicht vernachlässigen dürfen wir allerdings den Leistungsblock, da die Milchleistung aus guten Gründen das Selektionskriterium Nummer 1 ist. Wir als RZO und OÖ. Besamungsstation legen gerade im neuen Programm wieder einen großen Schwerpunkt auf die Milchmenge, Persistenz und Leistungssteigerung. Das kommt durch 15 Stiere, welche über +1 000 kg Milch und 10 Stiere, welche über 115 in der Persistenz aufweisen, eindrucksvoll zum Ausdruck.

Brown Swiss Power

Bei den geprüften Stieren konnte Altmeister HUSOLD nochmals 2 Punkte, auf GZW 146, zulegen. Er besticht durch genügend Milchmenge bei besten Fitnesswerten wie Töchterfruchtbarkeit, Eutergesundheit und Persistenz. PUKARI macht mit 110 Töchtern seinem geschätzten Vater Puck alle Ehre und legt auf GZW 139 zu. Er überzeugt mit viel Milch bei bester Vitalität und Persistenz. Bei seinen korrekten Töchtern sollte man nur die etwas knappere Melkbarkeit beachten. Interessant bleibt nach wie vor der mischerbig hornlose VISOR P*S, er bringt sehr gut bemuskelte Töchter mit korrektem Exterieur, drüsigen Eutern und hohem Fettgehalt. Neben seinen Stärken in der Befruchtung, Töchterfruchtbarkeit und Eutergesundheit sollte man seine Schwächen in der Melkbarkeit und Milchmenge berücksichtigen. Neu ins Programm kommt Vassli-Sohn VALERIAN, von dem auch in unseren Ställen bereits die ersten Töchter abkalben und mit hoher Milchmenge bei bester Melkbarkeit auffallen.

Ebenfalls neu ist Listenführer DASH mit GZW 148; er besticht durch seine Milchmenge und Eiweißvererbung. Er glänzt zudem wie sein Halbbruder SEATTLE mit seinen Fitnesswerten - im speziellen bei Persistenz, Eutergesundheit und Vitalität. Zu beachten ist bei beiden die knappere Melkbarkeit. Sie stammen aus der zuchtwertstärksten Kuh Deutschlands und bringen mit Muttersvater Joschka ein etwas anderes Blut in die Zucht. Ebenfalls neu ist die Nummer 1 im Hornlos-Segment SEPP Pp*, er bringt eine enorme Milchmenge mit super Persistenz und sorgt mit Sidence x Hercules x Emsland PS* für eine interessante Blutalternative.

Mit Naturel-Sohn NATHAN kommt ein sehr kompletter Stier ins Programm, der nicht nur die Milchmenge verbessert, sondern auch im Fleischwert, der Melkbarkeit, im Rahmen und im Euter starke Verbesserungen erwarten lässt. Er sollte nicht auf Kalbinnen eingesetzt werden dafür verspricht er viel Kapazität im Rahmen und Becken. PICCARD ist nicht der höchste Piano-Sohn, aber wahrscheinlich der korrekteste: er bringt genügend Milch mit einem sehr guten Fettgehalt, positive Fitnesswerte und im Exterieur kann er die Schwäche seines Vaters in der Beckenneigung ausgleichen.

Gesexte Spitzengenetik besamen

Ein besonderes und wichtiges Anliegen ist und bleibt uns der gesexte Samen. Wir sind bemüht nicht nur ein breites und günstiges Angebot anbieten zu können, sondern auch die besten Stiere gesext im Programm zu haben. Neben den bewährten Stieren sind mit CHAGALL gesext und DIOR gesext zwei absolute Überflieger zu einem sensationellen Preis im Programm. Beide können mit exzellenten Milchwerten von 131 bei bester Melkbarkeit und guter Eutervererbung glänzen. Chagall kommt zudem aus der weltberühmten Kuhfamilie von Even Bounce welche BS-Legenden wie Payssli und Vassli hervorgebracht hat. Dior bringt auch die seltene Kombination aus guter Melkbarkeit und Eutergesundheit. Mit NORO SG gesext, BLOOMLORD gesext und SAGAN P*S gesext sind auch Stiere im Angebot, die eine etwas andere Blutführung haben und eine starke Verbesserung im Exterieur bringen werden. Auch für Betriebe, die ihre Herden in Richtung hornlos voranbringen möchten, haben wir ein breites Angebot im gesexten Bereich.

Matthias Wieneroither

weitere News